Aktuelles

Arbeit unter den Bedingungen der Corona-Krise

Mit Blick auf die besondere Situation durch die Corvid19-Pandemie erläutern wir hier unserem Umgang mit der aktuellen Situation:

Wir beide stehen nicht unter Quarantäne und arbeiten daher weiter. Selbstverständlich beobachten wir unsere eigene gesundheitliche Situation sehr genau. Sobald wir bei uns Symptome feststellen, die eine Infektion mit Corvid19 befürchten lassen, würden wir uns umgehend bei Ihnen melden und den vereinbarten Termin unsererseits absagen. Aber derzeit sieht es glücklicherweise nicht danach aus.

Unser Umgehen mit der Situation halten wir in Übereinstimmung mit der jeweils neuesten Corona-Schutzverordnung der Landesregierung NRW. Ratsuchende und Berater*innen können ihre Konsultationen, auch in Gruppen, unter der Beachtung der allgemeinen Hygieneregeln weiter ausführen. Uns betreffende Regelungen finden sich in §12, Abs.3 der Verordnung. Diese kann über diesen link auf der Website des Landes NRW als PDF heruntergeladen werden.

In allen Betrieben und insbesondere solchen mit Publikumsverkehr ist es wichtig, die Hygienevorschriften einzuhalten und wirksame Schutzmaßnahmen für Mitarbeiter*Innen und Besucher*Innen umzusetzen.“ Die in diesem Zusammenhang erforderlichen Maßnahmen entnehmen Sie bitte den Informationsseiten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, vgl.
https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/schutz-durch-hygiene.html

Wenn Sie uns in unserer Praxis aufsuchen bdeutet das:

  • Wir bitten Sie, möglichst punktgenau zum Termin zu kommen, damit sich keine längeren Wartezeiten oder Begegnungen mit anderen Klient*innen in der Praxis ergeben.
  • Bitte tragen Sie bei Eintritt in die Praxis einen Mund-Nasenschutz. Diese können Sie dann am Platz im  Beratungsraum gern ablegen, weil wir in ausreichendem Abstand zueinander sitzen werden.
  • Im WC am Wachtisch halten wir Hände-Desinfektionsmittel für Sie bereit. Bitte nutzen Sie die Möglichkeit, sich die Hände zu waschen und zu desinfizieren.

Falls Sie einen vereinbarten Termin aus Sorge vor eigener Ansteckung absagen möchten, ist das natürlich möglich. Wenn Sie befürchten oder wissen, dass Sie selbst infiziert sind, ist eine Terminabsage Ihrerseits zwingend erforderlich. In den genannten Fällen bitten wir Sie um eine zeitnahe Information.

Alternativ bieten wir das PaarCoaching auch als Videomeeting an. Der Einschränkungen einer virtuellen Kommunikation sind wir uns natürlich bewusst, wir überlassen die Abwägung von Vor- und Nachteilen der Arbeit mit einem Tool für ein Online-Meeting unseren Klienten. Wenn Sie daran interessiert sind, senden wir Ihnen gern Detailinformationen zu.